Ein kurzer Gesundheitsausflug nach Karlsbad

Karlsbad, ein Platz der Reichlichkeit, voll von Luxus und Wellness, wurde im Verlaufe der vergangenen Jahrhunderte als eine Destination bekannt, wo man Gesundheit und Entspannung sucht.

Karlsbad, ein Platz der Reichlichkeit, voll von Luxus und Wellness, wurde im Verlaufe der vergangenen Jahrhunderte als eine Destination bekannt, wo man Gesundheit und Entspannung sucht. Aus diesem Grunde hat Karlsbad im Verlaufe  der Zeit solche bekannte Persönlichkeiten wie Mozart, Beethoven, Freud oder Casanova angelockt, die heute grosse Stars während des alljährlichen Filmfestivals ersetzen.

Doch Sie brauchen nicht eine Zelebrität zu sein, um den Glanz  und Ruhm dieser bezaubernden Stadt zu erleben und den Reichtum zu geniessen, die sie anbietet. Jeder kann diese Stadt besuchen und ihre Naturheilquellen geniessen. Übrigens, ein Urlaub wird Ihrer Gesundheit nur gut tun und Ihren Stress lindern, so warum sollten Sie nicht Ihren nächsten Urlaub in diesem weltberühmten Kurort  verbringen?

Hier sind ein paar Gründe, warum das nächste Geschenk, das Sie sich selbst geben werden, ein Ausflug in die Kurstadt Karlsbad sein muss.

Heisse Quellen

Die heissen Quellen wurden durch Karl IV. während einer Jagd entdeckt und seit jener Zeit sind die Quellen dank ihren Heilwirkungen bekannt und haben eine Menge von Besuchern angelockt. In Karlsbad wurden 79 Heilquellen entdeckt und 13 von ihnen können Sie besuchen, wenn Sie auf die Kolonnaden spazieren gehen.

In der Stadt gibt es fünf Kolonnaden – die Sprudelkolonnade, Schlosskolonnade, Marktkolonnade, Mühlbrunnkolonnade und die Parkkolonnade. Die Mineralquellen befinden sich innerhalb der Kolonnaden, die Temperatur der einzelnen Quellen ist unterschiedlich und das Mineralwasser benutzen die Einwohner der Stadt und derer Besucher sowohl innerlich als auch äusserlich.

Sie können auch einige von vielen Kur- und Wellness-Zentren in der Stadt besuchen und verschiedene Kurbehandlungen versuchen. Einige von ihnen haben Freibäder mit einer herrlichen Aussicht auf die Stadt.

Die Kurbehandlungen unterscheiden sich von Kurhaus zu Kurhaus, aber die am häufigsten angebotenen sind Bäder im Mineralwasser, die Muskeln entspannen, Kohlensäurebäder, die das Immunsystem und den Blutkreislauf stärken  und Muskel beruhigen. Die Menge des Sauerstoffes im Blut erhöhen Kohlensäurepackungen, die auch den Blutkreislauf verbessern. In allen diesen Kurhäusern sind auch Massagen und Hydrotherapie üblich.

Mineralwasser

Machen Sie einen Spaziergang auf die Kolonnaden und schlürfen Sie das Mineralwasser  aus verschiedenen Quellen. Jede von ihnen hat angeblich ihre spezifischen  Heileigenschaften und unterschiedliche Temperatur. Leute nutzen die Mineralwasser-Behandlung schon seit dem  16. Jahrhundert aus. Damals schlürften sie das Wasser aus den Quellen, um ihrer Verdauung, ihrem Metabolismus und sogar dem muskuloskelettalen System zu helfen, um nur ein paar Gründe zu nennen. Das kältere Mineralwasser hat angeblich eine eher laxative Wirkung, während das wärmere Mineralwasser den Magen beruhigen soll..

Seien Sie darauf vorbereitet, dass das Mineralwasser einen salzigen Beigeschmack hat und trinken Sie es nur in kleinen Mengen. Wenn Sie zu viel trinken, kann es Ihrer Gesundheit schaden und statt besser zu werden, werden Sie sich übel fühlen. Die Einwohner Karlsbads, die das Heilwasser jahrelang trinken, sind an seine Wirkungen gewöhnt und können 1 – 4 Liter pro Tag trinken. Aber wenn Sie zum ersten Mal das Mineralwasser kosten, seien Sie vorsichtig und trinken Sie nur ein paar Züge aus jeder Mineralquelle. Es wurde uns gesagt, dass zu viel Mineralwasser kann eine Nesselsucht hervorrufen oder Durchfall verursachen. Wir waren O.K., aber wir waren mässig im Trinken.

Panorama

Besichtigen sie die herrlichen Kolonnaden

Wie oben bereits gesagt, gibt es in Karlsbad fünf Hauptkolonnaden, wo Sie die meisten Mineralquellen finden, aus denen Sie Mineralwasser schlürfen können. Die Kolonnaden sind wunderschön, mit prächtiger Architektur und es lohnt sich, jede von ihnen zu besuchen und zu bewundern und einige Züge Mineralwasser hier zu trinken.

Mühlbrunnkolonnade

Die Mühlbrunnkolonnade ist die effektvollste und am deutlichsten erkennbare Kolonnade in Karlsbad. Sie wurde im -Neorenaissance- Stil erbaut und es befinden sich hier mehr Quellen als in anderen Kolonnaden- nämlich sechs. Es ist ein ausgezeichneter Platz, wenn Sie ein paar Fotos nehmen wollen, sowohl ihr Interieur als auch das Exterieur sind unglaublich malerisch. Wir mochten am meisten das Kolonnaden-Schiff mit der Uhr.

Parkkolonnade

Die Parkkolonnade ist ein weiterer wirkungsvoller und komplizierter architektonischer Bau aus Gusseisen. In der Kolonnade befinden sich drei unterschiedliche Quellen einschliesslich der beliebten  Schlangenquelle.

Marktkolonnade

Die Marktkolonnade ist ein herrlicher hölzerner Bau im schweizerischen Stil. Während unseres Besuchs wurde sie renoviert, trotzdem konnte man einige ausgeschnitzte Details sehen. Innerhalb der Kolonnade verstecken sich zwei Quellen – die Karl IV.-Quelle und die Marktquelle.

Schlosskolonnade

Die Schlosskolonnade wurde im Jugendstil aus Stein erbaut. Die Kolonnade ist nicht der Öffentlichkeit zugänglich und versteckt zwei Quellen, die Untere und die Obere Schlossbrunnquelle. Diese Kolonnade besichtigten wir während unseres kurzen Besuchs Karlsbads  leider nicht.

Sprudelkolonnade

Die Sprudelkolonnade ist ein modernes, in den Jahren 1969 – 1975 gebautes Gebäude. Hier wird die grösste Menge Mineralwasser geschöpft-  2 000 Liter per Minute. Das Interieur wird in fünf Sektionen aufgeteilt, wo Sie Mineralwasser aus fünf verschiedenen heissen Quellen kosten können. Es ist auch ein geeigneter Platz, wenn Sie etwas zum Trinken oder Karlsbader Oblaten kaufen wollen. Die Sprudelkolonnade erkennen Sie nicht nur an ihrem modernen Aussehen, sondern auch nach dem Dampf und der Fontäne, aus dem Mineralwasser spritzt. Es gibt hier auch viele Plätze, wo Sie sich setzen können um auszuruhen und das Mineralwasser zu schlürfen.

Prächtige Architektur

Neben den herrlichen Kolonnaden strotzt ganz Karlsbad von prächtiger, extravaganter Architektur – jedes Kurhaus, Hotel und jedes Gebäude. Diese prachtvollen Gebäude sind ein Gemisch von Neurenaissance, Neuklassizismus, Neubarock, Art déco und Jugendstil und sind dem Auge wohltuend sowohl aus aussen als auch im Inneren.

Dem Aussehen nach würden Sie sagen, dass die ganze Stadt nur für die Adeligen und Reichen gebaut wurde. Über die Pracht und Eleganz der Stadt können Sie nur staunen.

Gut genug für James Bond

Was uns besonders gefällt, ist die Tatsache, dass wir die Stellen besuchen, wo einige von unseren beliebten Filmen gedreht wurden. In Karlsbad wurden zwei populäre amerikanische Kassenschlager  gefilmt, Casino Royale mit Daniel Craig als James Bond in der Hauptrolle und Noch einmal Ferien mit Queen Latifah. Noch einmal Ferien haben wir nicht gesehen, aber wir werden wohl den Film noch anschauen, da es uns Spass macht, wenn wir die Filme, die auf von uns besuchten Plätzen gedreht wurden, sehen können.

Am meisten waren wir davon fasziniert, dass in Karlsbad Agent 007 war. Im Film Casino Royale stellen die in Karlsbad gefilmten Szenen Montenegro dar. Es wurde im Grandhotel Pupp und dem anliegenden Kaiserbad gedreht, einige kürzere Szenen wurden auch in der Stadt gefilmt.

Alles endete mit einem gemeinsamen Abend  und dem Abendessen in demselben Restaurant und fast an demselben Tisch wie James Bond im Grandhotel Pupp, als er alles sein -Geld im Kasino zurückgewann. Es ist ein unterhaltendes Erlebnis, wenn Sie ein James Bond -Fan sind!

Weitere Szenen für Casino Royale wurden im nahen mittelalterlichen Städtchen Loket gedreht, das auch einen Besuch wert ist.

Karlsbader Oblaten

Sie können Karlsbad nicht verlassen, ohne die örtlichen Kuroblaten zu kosten! Die Oblaten haben verschiedene Aromen  und Sie kaufen sie ohne Probleme auf den Kolonnaden fast für nichts. Wir kosteten die Schokoladenoblate und sie war wirklich lecker! Die Oblaten wurden den Kurbesuchern gegeben und dank dem Mineralwasser, das sie erhalten, haben sie einen einzigartigen Geschmack. Sie sind populär geworden und jeder, der diese Region besucht, muss sie kosten.

Kosten Sie Alkohol aus Karlsbad

Was Sie noch kosten müssen, ist Becherovka. Dieser Kräuterlikör stammt aus Karlsbad und man trinkt ihn nicht nur als Alkohol, sondern auch als Digestif und er ist angeblich auch besser als Hustensaft. Er ist überraschend leicht trinkbar und hat einen einzigartigen  Ingwer-Zimt-Geschmack. Schliesslich gewannen wir den Becherovka-Likör so lieb, dass wir bei unserem Abflug aus dem Lande eine Flasche im Duty-free-Shop kauften. Wir werden sie trinken, wenn einer von uns Schnupfen kriegt!

Sdílet článek

Bobo and Chichi

Scott & Megan have each visited over 20 countries. They funded their first two years of travel by teaching English in South Korea. Since leaving Korea they have spoken about their unique hyper-lapse photography at events across the world and are carving out a life on the road creating videos and blogging.

https://www.boboandchichi.com/